13. Historischer Markt in der Wehranlage Horka

Samstag, 15. April 2017

Am 14. Mai 2017 ist wieder Historischer Markt in Horka!

Die Evangelische Kirchengemeinde Horka und der Verein „Historische Wehranlage in Horka“ e.V. laden Sie am Sonntag, dem 14. Mai 2017, ab 11 Uhr ganz herzlich zum Historischen Markt in und um die Wehranlage in Horka ein. Davor findet um 9.30 Uhr in der Wehrkirche unser Gottesdienst statt, zu dem wir gern viele Besucherinnen und Besucher begrüßen würden.

Unserem bewährten Motto „Handwerk – Brauchtum – Musikanten“ folgend gibt es viel zu sehen und zu hören. Die Mannen von Dudelkram sind zum wiederholten Mal unsere Gäste. Besonders freuen wir uns darüber, dass unsere „Haus- und Burg“-Band Saracanixus aufspielen wird. Schließlich sind die Musikanten seit 2005 jedes Jahr dabei. Erstmalig wird ein Puppentheater Groß und Klein in seinen Bann ziehen. Für die Kinder gibt es alte Spiele, eine Bastelecke und das beliebte Märchenerzählen in der Alexkammer. Wie immer sind viele Handwerker zugegen, die sich über die Schulter schauen lassen und sich auf ein Gespräch mit den Gästen freuen.

Ebenfalls zum ersten Mal stellen sich die Zittauer Bogenschützen bei uns vor und laden Sie ein, Ihre Treffsicherheit unter Beweis zu stellen. Für gut Essen und Trinken ist unser Markt inzwischen über die Grenzen von OberHorka hinaus bekannt. Wer mit knurrendem Magen oder trockener Kehle nach Hause geht, ist selbst schuld. Oder Ritter Oche von der Mittlen Horke und seine rüpeligen Spießgesellen haben mir ihrem obelixhaften Appetit schon alles vertilgt … ?

Wir feiern in diesem Jahr 500 Jahre Reformation in Deutschland. Deshalb haben wir in eigener Regie eine Ausstellung zu diesem Thema im Gemeinderaum zusammengestellt.

Wir präsentieren einige originale Zeugnisse aus der Luther-Zeit und wir wollen darauf aufmerksam machen, wie sehr Martin Luther (1483 bis 1546) und die Reformation unser Leben bis heute geprägt haben und prägen. Wenn Sie Glück haben, begegnet Ihnen vielleicht unser Bruder Martinus oder Junker Jörg, eben nicht auf der Wartburg sondern in der Wehranlage Horka. Wir konnten eine Druckerpresse ausleihen, wie sie zu Luthers Zeiten benutzt wurde. Unsere Gäste haben die Möglichkeit, sich eine Bibelseite zu drucken und mit nach Hause zu nehmen. Die Mutigen dürfen mit Gänsekiel und Tinte einen Schreibversuch unternehmen. Gut Klecks.

Diese Attraktionen sind zu folgenden Zeiten geplant:
  • 11.00 Uhr Einzug und Eröffnung durch den Burgvogt
  • 12.00 Uhr Schafschur
  • 13.00 Uhr Schafschur
    Kirchenführung mit anschließender Besichtigung der Gruft und Turmführungen
  • 13.30 Uhr Präsentation der Greifvögel durch den Falkner
  • 14.30 Uhr Ritters Hirngespinste
  • 15.00 Uhr „Von Bauern, Rittern und Räubern“ Puppenspiel mit Volkmar Funke (Burggarten)
  • 15.30 Uhr Pfarrer George Sock und Müllers Anna oder Wie Horka evangelisch wurde
    (in der Ausstellung)
  • 17.30 Uhr Ausklang mit dem Posaunenchor

Es grüßen Sie im Namen der Vorbereitungsgruppe
Jens Mett, Vorsitzender des Vereins Historische Wehranlage in Horka, und Ulf Schwäbe, Pfarrer

Zur Einstimmung ein paar Bilder vom Markt im vergangenen Jahr:

Abschluss der 21. Görlitzer Jazztage in Horka

Mittwoch, 15. Juni 2016

Hochkarätiger Jazz in der Wehrkirche Horka

Schon seit einigen Jahren ist es Tradition, dass im Rahmen der Görlitzer Jazztage jeweils ein Konzert in der Wehrkirche Horka stattfindet. Die diesjährigen Interpreten, Ingolf Burkhardt und Roland Cabezas, lieferten ein tolles Konzert und konnten Ihre Zuhörer voll begeistern.


„Der Tagesschau-Trompeter” kommt nach Horka

Montag, 9. Mai 2016

Sonderkonzert der Görlitzer Jazztage am 5. Juni 2016
um 17:00 Uhr in der Wehrkirche

Anzeige Jazztage Görlitz 2016

Ingolf Burkhardt aus Hammoor gehört zu den bekanntesten Jazz-Trompetern weltweit. Zusammen mit Kollegen der NDR Bigband hat er den Tagesschau-Jingle eingespielt.

Über Ingolf Burkhardt und Roland Cabezas wird gesagt:

„Wenn zwei so begnadete Musiker aufeinander treffen, dann ist die Formulierung Gipfeltreffen zweifelsohne angebracht. Jazzig, lyrisch und sehr unterhaltsam geht es bei ihnen zu. Intelligent für das Duo arrangierte Popstücke und jazzige Eigenkompositionen ergeben eine spannende Mischung in ihren Konzerten. Ingolf Burkhardt und Roland Cabezas, zwei begnadete Hamburger Musiker, die schon mit Größen wie Al Jarreau, Van Morrisson oder Bobby Mc-Ferrin spielten, wandeln als Duo zwischen den Genre-Welten und sind dem Jazz ebenso verbunden wie dem Pop und Latin. Dazu kommt dann noch manchmal der melodiös-weiche Gesang von Roland Cabezas. Ein kammermusikalisch jazzig-lyrisches Duo auf höchstem Niveau, das man sich nicht entgehen lassen sollte. Im Rahmen eines Konzertes im Kirchenraum kommt ihre Musik besonders gut zum Tragen und ihr warmer und weicher Sound kann kaum einen passenderen Rahmen finden. Burkhardt und Cabezas verbindet eine langjährige Freundschaft. Dieses Vertrauen ist auch in ihren Auftritten spürbar. ‘Wir können Rücken an Rücken spielen und würden trotzdem harmonieren’, betont Burkhardt. Man muss sich fallen lassen können, sich blind verstehen, um gemeinsam diese Musik erleben zu können, sind sich die Musiker sicher.”

Der Eintritt kostet 12 EUR, ermäßigt 8 EUR. Tickets und Informationshefte: im Pfarramt
und bei „Blumen und mehr”.

Ingolf Burkhardt und Roland Cabezas

Roland Cabezas und Ingolf Burkhardt | Foto: © Manfred Wigger


12. Historischer Markt in Horka am 1. Mai 2016

Dienstag, 29. März 2016

Das Dutzend ist voll – feiern Sie mit uns. Der Verein „Historische Wehranlage in Horka“ e.V. und die Evangelische Kirchengemeinde Horka laden Sie herzlich ein, am 1. Mai 2016 ab 11 Uhr einen gemütlichen Historischen Markt in und um die Wehranlage zu erleben.

Poster Historischer Markt 2016

Wie in jedem Jahr haben wir eine Mischung aus Bekanntem und Neuem im Programm. Wer zu Hause gegessen hat, hat das Nachsehen, denn es gibt frisch Gebackenes aus dem Holzofen, die guten Bratwürste nach altem Horkschen Rezept, frische Forellen aus dem Rauch, Puten und Schweinshaxe vom Grill. Für die Süßzähne wird von der Naschkatze und dem Quarkbällchenstand gesorgt. Damit niemand Durst leiden muss, gibt es allerlei: von Wein bis Wasser und von Bier bis Brause. Wir werden wieder eine besondere Bierspezialität anbieten, wie weit sie langt, das werden wir sehen. Also wie gesagt, einen leeren Magen und einen vollen Geldbeutel mitzubringen, erhöht die Freude am Besuch des Marktes außerordentlich.

(mehr…)